www.mamboteam.com
English
Nordlicht arrow Nordlicht arrow Atomkraft: Schluss jetzt ! Verbrauchermacht organisieren.
Samstag, 23. September 2017
 
 
Atomkraft: Schluss jetzt ! Verbrauchermacht organisieren. PDF Drucken E-Mail

  

asm_aufkleber.jpg

JAPAN,FUKUSHIMA:

Wir trauern um die Opfer.

Schluss mit der Menschenverachtung.

Verbrauchermacht     organisieren:        Ökostrombezieher gewinnen neue Stromwechsler. 

 - Eine Aktionsanregung-                                                                            

(Kiel, 12. März. 2011). Atomkraft: Schluss jetzt ! Unter dieser Zielrichtung wird es in der nächsten Zeit verstärkt Aktionen, Demonstrationen und Großdemonstrationen geben. Gegen die Laufzeitverlängerung für AKW. Für den Ausstieg aus der Atomenergie. In Deutschland, in Europa, weltweit. Unser Anliegen: lasst uns zusätzlich zur Demonstration mehr tun. Wir könnten auf kommunaler Ebene in den nächsten Wochen und Monaten eine Zusatzaktion für private, geschäftliche und institutionelle Stromkunden initiieren: Stromwechsel. Verbrauchermacht stärken !

 

Unsere Bitte um Beteiligung geht besonders an diejenigen, die bereits zum Ökostrom gewechselt haben. Sie sind besonders überzeugend für andere.

 

Die Verteilung von Flyern allein macht es noch nicht. Entscheidend ist, dass viele, die bereits Ökostrom beziehen, jetzt auch aktiv für den Stromwechsel werben. Im Freundes- und Bekanntenkreis, bei Ämtern, Schulen, Kirchen, Vereinen usw.

Die Zielrichtung der Aktion:

- Stromwechsel: weg von der Atomlobby ( e.on, Vattenfall, RWE, EnBw).

- Stromwechsel: hin zu Ökostromanbietern, die in den Ausbau der erneuerbaren Energien investieren, z.B.:

Naturstrom www.naturstrom.de

Greenpeace Energy www.greenpeace-energy.de  

Lichtblick www.lichtblick.de

Elektrizitätswerke Schönau 

www.ews-schoenau.de

Vieles spricht dafür, auf das Ökostromprodukt der jeweiligen Stadtwerke zu wechseln, falls diese im kommunalen Eigentum sind. 

Der etwas andere Ansatz

Stromwechselkampagnen, Stromwechselwochen usw. gibt es sicher schon länger. Um den Marktanteil von Ökostrom deutlich zu erhöhen, möchten wir mit dieser Aktion die Stromwechsler selbst anregen, in der nächsten Zeit aktiv mögliche neue Wechsler/innen zu überzeugen.

Ein mögliches Ziel: 30 000 Ökostrombezieher/innen werben je einen neuen Ökostromkunden.

Zu einer solchen Aktion der persönlichen Kommunikation geben wir hier einige

Aktions- Anregungen:

  • Besorge Dir einen Info-Flyer zum Ökostrom. Der Flyer "atomausstieg-selber-machen" kann leicht über ein Formular online bestellt werden (freiwillige Spende erbeten).

http://www.atomausstieg-selber-machen.de/infothek/material-bestellen.html

  • Starte eine kleine Reihe von Gesprächen über Ökostrom mit Freunden, Bekannten, Arbeitskollegen, Nachbarn, Familien- und Vereinsmitgliedern usw. Wen könntest Du ansprechen ? Mach Dir eine Liste von 5-7 Personen.

Der Info-Flyer kann zur Gesprächsunterstützung benutzt werden. Einstiegs-Frage: „Hast Du schon einmal darüber gehört?"

 

  • Versuche am Anfang des Gesprächs herauszubekommen, ob Dein/e Gesprächspartner/in schon Ökostrom bezieht oder nicht.
    1. Wenn es sich um einen Ökostrombezieher handelt, so versuche ihn/sie dafür zu gewinnen, so wie Du selbst neue Ökostromkunden zu gewinnen (Flyer, Gespräche usw.).
    2. Wenn Du auf jemanden triffst, der noch kein Ökostromkunde ist, so versuche herauszufinden, warum nicht.  Je nach Ergebnis kannst Du informieren und  Vorurteile korrigieren („Zu schwierig", „Zu teuer"). Viele sind schon bereit, haben aber den letzten Schritt noch nicht getan. Bei denen könntest Du die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass sie sich ummelden, indem Du z.B. im Internet Anmeldeformulare der empfehlenswerten Anbieter besorgst und mit ihnen durchgehst usw. .Vertragsformulare der oben genannten Ökostrom-Anbieter können ebenfalls bei atomausstieg-selber-machen (s. Link oben) ausgedruckt werden.

 

  • Versuche, Deine eigene Überzeugungsstärke in Bezug auf Ökostrom zu erweitern. Welche Hemmnisse und Einwände werden in den Gesprächen genannt. Wie kann ich darauf eingehen ?

Welches sind über den Atomausstieg hinaus gute Gründe für einen Stromwechsel ? Klimaschutz, mangelnder Wettbewerb auf dem Strommarkt, Ausstieg aus Kohhlekraft und Widerstand gegen Kohlendioyd-Speicherung im Erdboden (sog. CCS-Technik) ?

Weitere Anregungen zur Kommunikation und Überzeugung (info-flyer, Fragen & Antworten, Gute Argumente, Tipps zur Ökostromverbreitung) findest Du bei der studentischen Aktion umschalten (Uni-Kiel):

http://www.nordlicht.uni-kiel.de/werkstatt/oekostrom-blog

  •  Versuche, möglichst schnell eine weitere Person zu finden, mit der zusammen Du die oben genannten Schritte durchführst.

·         

  • Diejenigen, die mitmachen wollen, sollten das mitteilen. Je mehr mitmachen, desto motivierenden wird das für uns alle sein:

prose (at) psychologie.uni-kiel.de

Bitte auch Fragen und Anregungen an diese e-mail Adresse.

Friedemann Prose

Kiel, 03.Okt. 2010

Zum Hintergrund der Gesprächsaktion und für den Fall, dass Du eine lokale Ökostromaktion in Erwägung ziehst, klicke bitte:

um.jpg

  _____________________________________________

Partizipatives Soziales Marketing (PSM)für die Energiewende http://www.nordlicht.uni-kiel.de/

 
< zurück
 
Top! © 2008 Friedemann Prose
Betreuung der Seiten durch Dominique Schmidt
Top!