www.mamboteam.com
English
Nordlicht arrow nordlicht- Klimaschutz (Materialien)
Donnerstag, 22. Juni 2017
 
 
Die nordlicht-Klimaschutzkampagnen (Materialien) PDF Drucken E-Mail

Energiesparen, Energieeffizienz, erneuerbare Energien und freiwillige Verkehrsverminderung sind die Inhalte der nordlicht- Klimaschutzaktionen zum Mitmachen. Mit einer Strategie des Partizipativen Sozialen Marketing wollen wir Bürger/innen-Aktivität gegen Ozonsmog und Treibhauseffekt anregen und unterstützen.

Der Name nordlicht steht dafür, daß die Menschen in den Industriestaaten der Nordhalbkugel konsequenter als bisher handeln sollten.


Bereits seit 1990 sammelt das Projektteam Klimaschutz (Ltg. F.Prose) am Institut für Psychologie der Universität Kiel Erfahrungen mit der Entwicklung, Durchführung und Evaluation von Klimaschutzkampagnen. Unter der Bezeichnung "nordlicht- Die Klimaschutzaktion zum Mitmachen" fanden bisher Schwerpunktaktionen zum Strom sparen, Strom und Wasser sparen sowie zur Verkehrsminderung statt. An dieser Stelle stellen wir das entsprechende Material zur Verfügung. Wir hoffen, damit den Besuchern dieser Web-Site eine Anregung für die Entwicklung eigener Klimaschutz-Aktionen zu geben.

Das Material umfasst Handzettel, Hilfen für Multiplikatoren, Beispiele für Pressemitteilungen sowie das System der regionalen Erfolgsrückmeldungen, ein wichtiges Instrument für die Dynamisierung der nordlicht-Kampagnen. Zum Material gehört auch ein Klima-Quiz mit online-Auswertung.

Hintergrundinformationen zu den nordlicht-Kampagnen sind unter dem Menu-Punkt online-Publikationen (s. linke Seite) zu finden. Einen Überblick vermittelt der Artikel Social Marketing und Klimaschutz . Das Konzept der Kampagne zum Stromsparen ist unter Negawatt statt Megawatt zu finden, das entsprechende Konzept für die Verkehrsminderung ist in dem Artikel Sieben Schritte zur neuen Beweglichkeit erläutert.

Diejenigen, die sich für die Evaluation der Klimaschutzkampagnen interessieren finden unter den online-Publikationen die Beiträge nordlicht. Zur Wirkung einer Klimaschutzkampagne sowie Statistische Auswertung der Klimaschutzaktion nordlicht.

Einen umfassendere Analyse zu unserem Ansatz der sozialen Diffusion von Klimaschutz bietet Prose et al. (2000). Kommunale Akteure und Soziale Netze. Ein sozialpsychologisches Rahmenmodell zur Analyse kommunalen Klimaschutzes. 


Auf diesen Seiten befindet sich die Abteilung Werkstatt. Hier stellen Arbeitsgruppen ihre Konzepte und Berichte zum Thema Klimaschutz vor. Der Klimaschutz ist in Lehrveranstaltungen der Sozialpsychologie und der Marktpsychologie integriert.

Die AG Stromwechsel hat ein Konzept für die Ökostrom-Kampagne umschalten vorbereitet, mit der Studierende zum Wechsel auf Stromanbieter motiviert werden sollen, die Grünen Strom anbieten. An der Christian-Albrechts Universität zu Kiel wird es vom 08. bis 12. Juni 2009 eine Umschaltwoche geben. Dazu werden HelferInnen und UnterstützerInnen gesucht: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können

 

Die Ökostromaktion zum Mitmachen :

um.jpg

 

 

 

Die AG Via-Internet stellt unter anderem eine interaktive Präsentation für Jugendliche etc. vor, die über inhaltliche Aspekte des Klimawechsels informiert und Wege aufzeigt mit denen jeder Einzelne zum Klimaschutz beitragen kann. Zudem wurde in den letzten Monaten eine Checkliste zur Nutzung des Internets innerhalb sozialer Marketingkampagnen erstellt. - Die AG Schulprojekt arbeitet an einem Konzept für eine Unterrichtseinheit zum Klimaschutz, das zusammen mit Lehrer/innen entwickelt und erprobt werden soll. Alle Gruppen hoffen auf Feedback, Anregungen usw.. Bitte schauen Sie mal rein. 

Schwerpunktaktion: Strom sparen

Hintergrundinformationen

Wie können Sie persönlich die soziale Verbreitung von Klimaschutz-Verhalten voranbringen ?

 

Material zum Mitmachen

  • Handzettel Negawatt statt Megawatt: PDF

 

 

Schwerpunktaktion: Strom und Wasser sparen

Hintergrundinformationen

Wie können Sie persönlich die soziale Verbreitung von Klimaschutz-Verhalten voranbringen ?




Material zum Mitmachen  

  • Flyer Strom und Wasser sparen. PDF mit Teilnahmeabschnitt 





Schwerpunktaktion : Verkehrsminderung

SIEBEN SCHRITTE ZUR NEUEN BEWEGLICHKEIT

Hintergrundinformationen:

  • Presse Information s. Homepage
  • Für Multiplikatorinnen: Das Rahmenkonzept

 



Rahmenkonzept: Wie können Sie persönlich die soziale Verbreitung von Klimaschutz-Verhalten, d.h. der Sieben Schritte zur neuen Beweglichkeit, voranbringen ?

Materialien zum Mitmachen:

  • Handzettel "Sieben Schritte zur neuen Beweglichkeit": PDF 





Global denken - lokal handeln

Zwischenergebnisse der nordlicht-Klimaschutzaktionen für Länder, Orte, Ortsteile. Wie die Informationen des Rückmelde-Coupons der Flyer für die Dynamik der Klimaschutzaktion genutzt werden kann.


Klima-Quiz

und hier noch unser Klima-Quiz zum Ankreuzen mit sofortiger Online-Auswertung

 
 
Top! © 2008 Friedemann Prose
Betreuung der Seiten durch Dominique Schmidt
Top!